Ilha do Pico

Basisdaten

Lage: Inselgruppe der Azoren, Atlantischer Ozean
Länge: ca. 42 km
Breite: ca. 15 km
Fläche: 445 km²
Einwohner: 14.148 (2011)
Hauptort: Hafenstadt Madalena

Ilha do PicoBild: isabelmar, Flickr, CC BY-SA 2.0

Zurück zur Übersicht

Die Insel Pico

Die Ilha do Pico ist die zweitgrößte und jüngste Insel der Azoren. Sie verdankt ihren Namen dem Vulkan Pico. Der Berg Montanha do Pico ist ein Stratovulkan und mit einer Höhe von 2.351 m der höchste Berg Portugals. Von seinem Gipfel kann man die ganze Insel überblicken. Mehr Infos zur Berg Pico >>

1479 nahmen die Portugiesen die Insel in ihren Besitz. Der Wein und die Wale waren in der Vergangenheit die Hauteinnahmequellen der Bewohner von Picos. Dies zeigen ein Weinmuseum und drei Museen über den Walfang in der Vergangenheit. Heute ist die Insel Pico ein Zentrum für Walbeobachter von ganz Europa. 2013 konnten in den Gewässern vor der Insel erstmals True-Wale unter Wasser gefilmt werden.

Das Gebiet südlich von Magdalena war ein wichtiges Weinanbaugebiet. Der spezielle Rebanbau wurde 2004 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Bekannt ist auch der auf der Insel hergestellte Käse "Queijo do Pico".

Einen ausführlichen Reiseführer zur Insel finden Sie auf VisitAzores.com (auch in deutsch)

Hinweis: Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Sollte eine Datei gegen Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, wird um Mitteilung gebeten, damit diese unverzüglich entfernt werden kann.