Matosinhos

Igreja do Senhor de Matosinho

Glasmuseum Matosinhos

Bild: Henrique Matos, Wikimedia, CC BY-SA 3.0

Zurück zur Übersicht

Matosinhos

Matosinhos ist Verwaltungssitz eines gleichnamigen Kreises und liegt etwa zehn km nordwestlich von Porto am Atlantik

Die Hafenstadt wurde 900 erstmals als Matesinus erwähnt. Im Hochmittelalter wurde dieses Gebiet durch die Gründung von Klöstern geprägt. Bereits 1514 verlieh König D.Manuel I. dem Ort erste Stadtrechte.

Der Hafen Leixões ist ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor, sowohl für die Fischerei, als auch für Handel und Industrie. Die Stadt ist bekannt für ihre historischen Bauten, die Strände und das Küstenschwimmbad Piscinas de Marés.

Die Kreisverwaltung stellt einen Stadtplan und einen Plan des Kreises mit den wichtigsten Infos für Touristen im PDF-Format zur Verfügung.

Hinweis: Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Sollte eine Datei gegen Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, wird um Mitteilung gebeten, damit diese unverzüglich entfernt werden kann.