Mina de Neves-Corvo

Poço de Santa Barbara

Poço de Santa BarbaraBild: Alexandre Vieira, Wikimedia, CC BY 3.0

Zurück zur Übersicht

Kupferbergwerk Neves-Corvo

Die "Mina de Neves-Corvo" liegt im Kreis Castro Verde zwischen den Orten Neves da Graça und A do Corvo. Das Erz zeichnet sich durch einen besonders hohen Kupfer- und Zinkgehalt aus. Die Lagerstätte befindet sich im iberischen Pyritgürtel, gehört zum Typ der vulkanogenen Massivsulfidlagerstätten (VMS) und unterteilt sich in das Lombador- und das Semblana-Lager.

Der Bau der ersten Bergbauinfrastrukturen (Zufahrtsrampen, Brunnen) begann 1981 und die Ausbeutung der Massen acht Jahre später, 1989, durch Sociedade Mineira de Neves-Corvo (SOMINCOR). 2044 erfolgte der Vekauf an EuroZinc, ein Unternehmen der kanadisch-schwedischen Gruppe Lundin Mining. Ausführliche Informationen zum Abbau bei lundin mining (in englisch)

Die Talsperre Barragem de Cerro do Lobo dient als Absetzbecken für die Klärung von Abwässern aus der Aufbereitung der Erze.

Die Ramal de Neves-Corvo verbindet die Mine mit dem portugiesischen Schienennetz in iberischer Spurweite (1668 mm). Die Zweigstrecke Neves-Corvo ist eine eingleisige, 30,8 km lange Strecke, dient nur dem Güterverkehr und wird mit Dieselloks betrieben. Sie endet im Bahnhof von Orique.

Mit mehr als 80 bekannten Lagerstätten wurde der Pyritgürtel der südiberischen Halbinsel (250 km Länge und 60 km Breite) seit der Kupfersteinzeit zu einem Gebiet mit intensivem Abbau. Das Vorkommen enthält neben Pyrit auch Zink, Copiapit, Chalkopyrit, Goethit, Eisenvitriol, Quarz, Rhomboklas, Schwefel, Kupfer und Sphalerit.

Im Alentejo befinden sich neben der Mina de Neves-Corvo noch folgende Minen:

  • Minas de Aljustrel - 2008 geschlossen
  • Mina de Canal Caveira – 1966 geschlossen,
  • Mina de Lousal – 1988 geschlossen,
  • Mina de São Domingos – 1966 geschlossen

Hinweis: Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Sollte eine Datei gegen Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, wird um Mitteilung gebeten, damit diese unverzüglich entfernt werden kann.