Rio Tejo

Karte

Einzugsgebiet des Tejo

Urheber: Port(u*o)s, Wikimedia CC BY-SA 3.0

Rio Tejo

Zurück zur Übersicht

Der Fluss Tejo

Der Tejo ist mit einem Lauf von 1.007 km der längste Fluss der Iberischen Halbinsel. Sein Einzugsgebiet umfasst 80.600 km², wovon 69,2% (55.810 km²) in Spanien und 30,8% (24.790 km²) in Portugal liegen.

Er entspringt in etwa 1.600 m Höhe im Gebirge der Sierra de Albarracín im Osten Spaniens. Nach 816 Flusskilometern bildet der Tejo auf einem Abschnitt von etwa 40 Kilometern die Grenze zwischen Portugal und Spanien. Danach durchfließt er für weitere 145 km Portugal und mündet schließlich bei Lissabon in den Atlantik.

Lediglich im Bereich der Mündungsbucht von Lissabon findet Schiffs- bzw. Fährverkehr statt. Die größte Brücke über den Fluss ist die Vasco-da-Gama-Brücke (Ponte Vasco da Gama). Quelle: Wikipedia.

Hinweis: Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Sollte eine Datei gegen Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, wird um Mitteilung gebeten, damit diese unverzüglich entfernt werden kann.