Montanha do Pico

Basisdaten

Höhe: 2.351 m
Lage: Autonome Region der Azoren
Koordinaten: 38° 28' 12" N 28° 24' O

Montanha do Pico Montanha do Pico
Zurück zur Übersicht

Der Berg Pico

Der Berg Montanha do Pico wird auch Monte Pico, Ponta do Pico oder einfach Pico genannt. Er ist ein Stratovulkan auf der Azoren-Insel Pico, mit einer Höhe von 2.351 m der höchste Berg Portugals und der höchste Punkt des Mittelatlantischen Rückens.

Auf der Spitze befindet sich ein Vulkankrater von 500 m Durchmesser und 30 m Tiefe und in ihm der Piquinho (Pico Pequeno), ein kleiner Vulkankegel, der sich 70 m erhebt und den eigentlichen Gipfel bildet. Heiße Steine und ein ausgeprägter Schwefelgeruch zeigen, dass der Vulkan nur ruht.

Der Vulkan ist, gemessen von der Abyssalzone, fast 5.000 m hoch, etwa die Hälfte liegt somit unter dem Wasserspiegel. Seine letzte Aktivität war auf seiner Südostseite (São João) im 18. Jahrhundert.

Flora und Fauna rund um den Berg zeigen eine große Artenvielfalt, die teils einzigartig ist. Das Gebiet um den Berg ist durch den Naturpark "RESERVA NATURAL DA MONTANHA DO PICO" geschützt. Mehr Infos zur Insel Pico >>

Hinweis: Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Sollte eine Datei gegen Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, wird um Mitteilung gebeten, damit diese unverzüglich entfernt werden kann.