Parque Nacional da Peneda-Gerês

Basisdaten

Fläche: 702,90 km²;
Kernzone: 5.000 ha;
Gründung: 8. Mai 1971;
Durchschnittstemperatur:
Bergland 4-14 °C, Flusstäler 8-20 °C;
Jährl. Niederschlag:
Bergland 2500 mm, Flusstäler 900 mm;
Höchster Berg: Pico da Nevosa (1.559 m);
Karte: PDF (mit Wanderwegen und Sehenswürdigkeiten)

Parque Nacional da Peneda-Gerês

Bild: StaraBlazkova, Wikimedia, CC BY-SA 3.0

Zurück zur Übersicht

Nationalpark Peneda-Gerês

Der Nationalpark Peneda-Gerês ist der einzige Nationalpark Portugals und liegt im Nordwesten des Landes. Seit 2009 ist er geschütztes Biosphärenreservat der UNESCO. Die große Anzahl von Bächen, Wasserfällen, Berg- und Stauseen macht den immergrünen Park zu einem der schönsten der iberischen Halbinsel.

Die Berge des Parks sind vor 380 bis 280 Millionen Jahren entstanden, von der devonischen zur permischen Periode. Die Bergspitzen sind von Granitfelsen dominiert, die ältesten davon auf Amarela, auf circa 310 Millionen Jahre datiert. Quelle: Wikipedia. Mehr Infos zum Serra do Serra do Gerês >>

Reiseführer (portugiesisch) mit Karte im PDF-Format (32 Seiten).

Hinweis: Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Sollte eine Datei gegen Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, wird um Mitteilung gebeten, damit diese unverzüglich entfernt werden kann.